Besuch des Bundesgrundschulkongresses 2019


Einhundert Jahre Grundschule für alle in Deutschland, 50 Jahre deutscher Grundschulverband – Anlass für die Ausrichtung eines Bundesgrundschulkongresses mit zahlreichen Vorträgen und Arbeitsgruppen zum Thema: „Kinder lernen Zukunft". Was brauchen unsere Kinder heute und für die Zukunft? Stimmen Ergebnisse der Wissenschaft und unsere Erfahrungen aus der Praxis noch überein? Wie gelingt die Umsetzung in der Politik? Der Grundschulverband ist dabei eine starke Interessenvertretung.

In den Gesprächen unter den Lehrern der Don-Bosco-Grundschule wurde der Wunsch nach dem Besuch des Kongresses laut, bis sie herausfanden, dass das Interesse bei allen Lehrern bestand. Also:


Die Schulkonferenz gab den Kindern für Freitag frei (Notbetreuung durch den Hort organisiert – Vielen Dank!), für den Kongress angemeldet, Tickets und Hotel gebucht, Koffer gepackt und los ging es mit dreizehn Kollegen mit der Bahn nach Frankfurt am Main. Sechseinhalb Stunden Bahnfahrt gaben ausreichend Zeit zum Reden, Lachen, Essen und somit eine Auffrischung des Wir-Gefühls.

Bei der Rede des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier in der Paulskirche konnten nur geladene Gäste dabei sein.


Die inspirierenden Angebote des Kongresses, der intensive Austausch darüber in Einzel- und Gruppengesprächen und die gute gemeinsam verbrachte Zeit erzeugten schon bei der Rückfahrt Samstagabend das Gefühl: Ja, die Fahrt hat sich gelohnt – für den Einzelnen, für die Gruppe und für die Kinder! Ja, wir haben viel Bestätigung erfahren für unser Tun und auch Anregungen zum Weiterdenken mitgenommen.

Etwas müde, aber mit frischem Schwung ging es Montag früh in die neue Woche.

Im großen Miteinander des Kongresses wurde spürbar: Wir sind auf einem guten Weg, wir entwickeln uns weiter und wir sind nicht alleine auf dem Weg!





powered by webEdition CMS