Mensch, wo bist du?


"Am Aschermittwoch ist alles vorbei…", heißt es in einem bekannten Karnevalsschlager. Aber so ist es nicht, denn er markiert einen Neuanfang. Mit dem Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. 40 Tage lang bereiten sich Christen durch Besinnung, Buße und Verzicht auf das kommende das kommende Osterfest vor.
In den Achermittwochsgottesdiensten der Don-Bosco-Schule wurde dieses in den Blick und und zu Wort gebracht: "Mensch, wo bist Du?“, nicht als laxer Spruch eines genervten Mitmenschen, sondern der suchende Ruf Gottes an uns, an Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Eltern. Ein Ruf zur Umkehr, der auch durch das Aschekreuz sichtbar wurde und niemanden unberührt lassen kann. 
Bis zum Osterfest werden verschiedene Angebote diesen Ruf Gottes in der Schule immer wieder hörbar machen.

(Gert Mengel)





powered by webEdition CMS