Bernostiftung und katholische Schulen vor dem AUS?


Am vergangenen Mittwoch trafen sich der Stiftungsrat, Generalvikar Thim (Erzbistum Hamburg), Dr. Haep (Erzbistum Hamburg, Abteilungsleiter Schule und Hochschule) und Vertreter der Unternehmensberatung „Ernst & Young", um die Zukunft der Bernostiftung sowie um Lösungsvorschläge der Bernostiftung mit Blick auf die notwendigen Schulbaumaßnahmen in Ludwigslust und Lübeck und einer möglichen Unterstützung durch Nachbarbistümer zu beraten.

Im Ergebnis wurde für alle zu diesen Themen vorgelegten Anträge der Bernostiftung keine aufsichtliche Genehmigung durch das Erzbistum Hamburg in Aussicht gestellt.

Darüber hinaus teilte der Generalvikar mit, dass die jährlichen Zuweisungen des Erzbistums an die Bernostiftung sofort eingestellt würden.

Weiterhin wurde dem Stiftungsrat nahegelegt, die Schulen der Bernostiftung – analog zu den katholischen Hamburger Schulen – nach einem der Stiftung bislang unbekannten Kriterienkatalog untersuchen zu lassen. Diese Untersuchung soll eine Vergleichbarkeit zu den katholischen Hamburger Schulen herstellen sowie als Grundlage für Entscheidungen zur Zukunft der jeweiligen Schule im Erzbistum dienen.

Der Stiftungsrat und die Einrichtungsleitungen werden das weitere Vorgehen zum Erhalt aller Schulen und der Bernostiftung am Anfang des kommenden Jahres beraten.